IT-Sicherheit

AutoS²: Automatische Bewertung und Überwachung von Safety & Security-Eigenschaften für intelligente technische Systeme

04.07.2020 bis 13.04.2023

Im Zuge von Industrie 4.0 sind wesentliche technologische Voraussetzungen für wandelbare Produktionsanlagen auf Basis von Self-X-Technologien (Selbstoptimierung, Selbstkonfiguration, KI) geschaffen worden. Diese automatischen Rekonfigurationstechnologien sind z. B. in der Lage ein Potential von bis zu 15 % Energieeinsparung oder 40 % Engineeringaufwandsreduktion zu heben. In der industriellen Praxis wird automatische Rekonfiguration aber bisher nicht oder kaum eingesetzt. Der Grund dafür ist, dass eine Rekonfiguration einer Produktionsanlage immer auch eine erneute Sicherheitszertifizierung erfordert. Dies beinhaltet sowohl die Informationssicherheit („Security“) mit einer Risiko- und Bedrohungsanalyse nach IEC 62443, als auch die funktionale Sicherheit („Safety“) mit einer Risikobewertung nach IEC 61508 oder ISO 12100. Diese Analyse und Zertifizierungen sind aufwendig und erfolgen heute manuell durch Experten. Die Effizienzsteigerung und die zeitlichen Einsparungen, die durch automatische Rekonfigurationstechnologien grundsätzlich möglich wären, werden durch diesen Umstand stark relativiert und sehr häufig sogar egalisiert.


Im Rahmen des beantragten Projektes sollen daher ein automatisches Bewertungssystem von Safety & Security Eigenschaften für wandlungsfähige Produktionsanlagen und intelligente technische Systeme entwickelt werden. Dazu werden die Informationen, die für eine automatisierte Sicherheitsbewertung notwendig sind, ermittelt, standardisiert und maschinenlesbar ausgeprägt. Die gesammelten Merkmale sollen durch Bewertungsalgorithmen (KI) die automatisierte Bewertung von Safety & Security durchführen.

Das Projekt wird gefördert durch:
Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE NRW)
Projektträger: Projektträger Jülich
Förderkennzeichen: 005-2001-0024
Förderlinien: it's OWL Spitzencluster
Projektbeteiligte / Ansprechpartner: Dr.-Ing. Lukasz Wisniewski, Prof. Dr. Henning Trsek
Marco Ehrlich, M. Sc.¹, Stefan Benk, Dimitri Harder, Philip Kleen, Prof. Dr. Henning Trsek, Sebastian Schriegel, M. Sc., Prof. Dr.-Ing. Jürgen Jasperneite²
Automatische Bewertung und Überwachung von Safety & Security Eigenschaften – Strukturierung und Ausblick
In: Jahreskolloquium Kommunikation in der Automation, Oct 2020
¹ Erstautoren
² Letztautoren
Alignment of safety and security risk assessments for modular production systems
In: e & i Elektrotechnik und Informationstechnik, Sep 2021
¹ Erstautoren
² Letztautoren
Gefördert durch
Projektträger