Industrielle Kommunikation
Industrielle Kommunikation

Computernetzwerke

Leitung der Forschungsgruppe

Gruppenleitung

Mitarbeiter

Studentische Hilfskräfte

B
Dipl.-Ing. Manuel Bastert
Alexander Biendarra, B. Sc.
Dipl.-Ing. Eugen Breit
Alex Brozmann
C
Arnab Ghosh Chowdhury, M. Sc.
D
Ivan Dominguez, M. Sc.
Dipl. Nadine Dreyer
Dr.-Ing. Lars Dürkop
E
Dr. rer. nat. Mohammad Elattar
G
Dipl.-Ing. Sergej Gamper
Dipl.-Inform. Olaf Graeser
Sergej Grunau, B. Sc.
H
Mohsin Hameed, M. Sc.
Lixue Han, M. Sc.
Dominik Henneke, M. Sc.
I
Jahanzaib Imtiaz, M. Sc.
K
Barath Kumar, M. Sc.
L
Dorota Lang, M. Sc.
M
Mainak Majumder, M. Sc.
Dipl.-Ing. Carine Timma Mebou
Martin Jan Mytych, B. Sc.
P
Santosh Kumar Panda, M. Sc.
Nissrin Arbesun Perez, M. A.
Dipl.-Ing. Carsten Pieper
R
Dipl.-Ing. Nils Rumke
S
Dipl.-Ing. Sebastian Schriegel
Dipl.-Ing. Markus Schumacher,
Stefan Schwalowsky, M. Sc.
Mark Schäfermann, M. Sc.
Ganesh Man Shrestha, M. Sc.
T
Tim Tack, M. Sc.

Die industrielle Kommunikation hat ihre Wurzeln in Deutschland und ist seit mehr als 25 Jahren das Rückgrat jedes vernetzten Automatisierungssystems. In der Industrie 4.0 kommt der intelligenten Vernetzung eine sehr wichtige Rolle zu. Der Einsatz von Informationstechnologien, die oftmals vor anderem Hintergrund als der Nutzung im Industrieumfeld konzipiert wurden, stellt neue Herausforderungen. Mit Blick auf die für Industrie 4.0 typische Vernetzung steigt die Bedeutung zuverlässiger und sicherer Kommunikationssysteme.  Die Netzwerktechnik hat sich in den vergangenen Jahren zu einem eigenständigen Fachgebiet mit eigener Systemtheorie, spezieller Terminologie und Entwurfsmethodik, sowie besonderer Messtechnik entwickelt.

Die Mission der Arbeitsgruppe „Computer-Netzwerke“ besteht in der Nutzbarmachung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IuK) für das industrielle Internet der Dinge (IIOT). Hierbei nehmen wir den gesamten Lebenszyklus von der Auslegung über die Inbetriebnahme bis zum zuverlässigen Betrieb in den Blick.

Aktuell gehören hierzu Technologien, wie Time Sensitive Networking (TSN), Software Defined Networking (SDN) oder OPC-UA. Im Bereich 5G betreibt die Arbeitsgruppe in der SmartFactoryOWL eine private Zelle und verfügt über eine 5G-Campuslizenz. Für die Leistungsbewertung neuer Technologien oder Systeme setzen wir Simulationstechniken (z.B.OMNeT++) und messtechnische Untersuchungen ein.

Ein wichtiges Anwendungsgebiet unserer Forschung liegt im Plug-and-Produce von vernetzten Produktionssystemen. Hierzu gehört beispielsweise die Modellierung von Security-Merkmalen, die in der Zukunft eine automatische Bewertung der Security-Eigenschaften von automatisierten Maschinen und Anlagen ermöglichen soll und damit die Inbetriebnahme nach einer Rekonfiguration verkürzt.

Mitarbeiter der Arbeitsgruppe arbeiten in vielfältigen Gremien mit, um aktuelle Forschungsgebiete zu strukturieren und um Forschungsergebnisse in Anwendung und Standardisierung zu überführen.

Studentische Arbeiten in der Arbeitsgruppe Computernetzwerke

  • Studienarbeiten
  • Bachelorarbeiten
  • Forschungsprojekte
  • Masterarbeiten
  • Dissertationen